Amsterdam Crusaders gewinnen erstes Spiel nach Verlängerung

Category: Games - published 2016-04-10 by

Titelverteidiger Kiel unterliegt zu Hause mit 24:31

Für die Kiel Baltic Hurricanes sollte es der erste Schritt Richtung Titelverteidigung in der EFL werden. Doch die Gäste der Amsterdam Crusaders erwiesen sich am Ende als zu stark und gewannen mit 31:24 nach Verlängerung.
Vor fast 3.000 Zuschauern im Kilia Stadion dominierten vor allem die Verteidigungsreihen. So war es auch kein Wunder, dass das erste Spielviertel keine Punkte brachte.
Dann gingen die Hurricanes durch einen Touchdown nach einer Interception von Brandon LeBeau in Führung. Doch die Gäste schlugen schnell zurück und drehten das Spiel noch vor der Pause. Erst erzielte Tyron Vrede ein Fieldgoal, dann wurden zwei Würfe von Kiels Spielmacher Logan Schrader abgefangen und von Kevin Bourne beide Male in die Endzone getragen. Damit führten die Crusaders zur Halbzeit mit 16:7
Im dritten Spielabschnitt war es dann wieder die Verteidigung der Hurricanes, die für Punkte sorgte, als Falk Horn einen Fumble eroberte und zum Touchdown trug.
Im letzten Viertel waren es weithin die Kieler, die den Ton angaben. Nach dem ersten Offensive-Touchdown von Xavier Mitchell nach Pass von Logan Schrader und einem Fieldgoal von Florian Dannehl führten die Hurricanes mit 24:16.
Doch die Crusaders gaben nicht auf und gingen volles Risiko. Erst warf Quarterback Allan Bridgford einen Touchdown-Pass auf Jasper Nijland, dann konnte er mit einem weiteren erfolgreichen Pass auf Revilinho Graanoogst bei der Two-Point Conversion doch noch zum 24:24 ausgleichen und die Verlängerung erzwingen.
In dieser hatten dann die Gäste aus Amsterdam das bessere Ende für sich. Erneut warf Spielmacher Bridgford einen Touchdown-Pass, diesmal auf Sean Richards, dann verhinderte die starke Verteidigung in der nächsten Angriffssequenz der Kieler weitere Punkte, so dass die Niederländer das Spiel nach einem harten Kampf für sich entscheiden konnten.
Der Erfolg in Kiel verschafft den Crusaders eine hervorragende Ausgangsposition um den Einzug in das Finale der EFL. Die Hurricanes stehen dagegen im nächsten Spiel am 23. April bei den Hamburg Huskies schon unter Druck. Nur bei einem Sieg erhalten sie sich die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.
Kiel Baltic Hurricanes – Amsterdam Crusaders 24:31 O.T.
(0:0/7:16/7:0/10:8/0:7)
1.Qtr
Keine Punkte
2 .Qtr
7:0 #5 Brandon LeBeau, 37 Yards Interception TD, PAT #96 Florian Dannehl
7:3 #46 Tyron Vrede, 37 Yards Field Goal 7:10 #54 Kevin Bourne, 7 Yards Interception TD, PAT #46 Tyron Vrede
7:16 #54 Kevin Bourne, 44 Yards Interception TD, PAT failed
3.Qtr
14:16 #41 Falk Horn, 4 Yards Fumble Recovery TD, PAT #96 Florian Dannehl
4. Qtr
21:16 #11 Xavier Mitchell, 13-Yard Pass #8 Logan Schrader, #96 Florian Dannehl
24:16 #96 Florian Dannehl, 23 Yards Field Goal 24:24 #7 Revilinho Graanoogst, 9-Yard Pass #8 Allan Bridgford, 2-Pt-Conv. #7 Revilinho Graanoogst, Pass #8 Allan Bridgford
OVERTIME
24:31 #27 Sean Richard, 23-Yard Pass #8 Allan Bridgford, PAT #46 Tyron Vrede

EFL
Group A
Kiel Baltic Hurricanes2407710Stats File
Amsterdam Crusaders3101608

arrow-up.jpg TOP