BIG6: Vienna Vikings setzten erstes Ausrufezeichen

Category: Games - published 2016-04-10 by

Österreicher siegen beim Auftakt in Aix en Provence mit 42:0

Die Vienna Vikings haben zum Auftakt der BIG6 in der Gruppe A eindrucksvoll ihre derzeitige Stärke unter Beweis gestellt. Beim französischen Vize-Meister Les Argonautes d`Aix en Provence konnten die Vikinger einen nie gefährdeten 42:0-Sieg einfahren und bleiben in dieser Saison nach zuvor zwei Siegen in der heimischen Liga weiterhin unbesiegt.
Vor rund 500 Zuschauern, darunter 50 Vikings-Fans, die den weiten Weg zusammen mit dem Team in den Süden Frankreichs auf sich genommen hatten, kamen die Wiener bereits im ersten Viertel durch Nachwuchsspieler Marin Deininger nach Pass von Quarterback Bernard Seikovits zum ersten Touchdown. Der Spielmacher ersetzte den leicht angeschlagenen Alexander Thury.
Im zweiten Spielabschnitt war es die Verteidigung, die für Punkte sorgte, als Defensive Back Luis Horvath eine Interception zum Touchdown zurücktrug.
Nach der Pause machten die Gäste dann schnell alles klar, wobei erneut sowohl die Offense als auch die Defense für Punkte sorgte. Erst fing Wide Receiver Maurice Wappl einen Pass in der Endzone, dann schnappte sich Defensive Back Maximilian Zangl einen Fumble und trug ihn in die Endzone der Franzosen, bevor Defensive Back Christoph Gombkötö das gleiche mit einer Interception machte.
Den Schlusspunkt besorge Runningback Florian Maier, mit einem Touchdown-Lauf im letzten Spielabschnitt. Da Kicker Sebastian Daum alle sechs Extrapunkte verwandelte, lautete das Ergebnis am Ende folglich 42:0 für die Gäste.
Damit bringen sich die Vienna Vikings vor dem Spiel am 24. April gegen die New Yorker Lions schon einmal in eine gute Position um den Einzug in den Eurobowl XXX.

BIG6
Group A
Aix-en-Provence Argonautes00000
Raiffeisen Vikings Vienna4277217

arrow-up.jpg TOP